Kostenlose Beratung: +49 (0)30/ 308 305 360   Infos anfordern! 


Was macht ein Franchisegeber?

Franchising ist als wegweisender Vertriebsansatz erfolgreich, weil ein Existenzgründer von einem starken Franchisegeber unterstützt wird. Mrs.Sporty als Franchisegeber stellt seinen Partnern eine ausgeweilte Geschäftsidee und ein erfolgserprobtes Produkt zur Verfügung, das der Franchisenehmer in seiner Region umsetzt und vermarktet.

Top Franchisegeber haben das Ziel ihre Franchisepartner erfolgreicher zu machen

Dabei wird er von der Unterzeichnung des Franchisevertrages bis zum operativen Alltagsgeschäft durch den Franchisegeber unterstützt, z.B. durch Online Marketing und TV-Maßnahmen sowie professionell gestaltete Werbemittel für den Point of Sale. In Aus- und Weiterbildungen sorgt der Franchisegeber dafür, dass das für den langfristigen Erfolg notwendige Know-how an die Partner weitergegeben wird. 

Großartige Geschäftsideen für große Märkte 

Gute Geschäftsideen lassen sich  hervorragend vermarkten, und sie finden ihren Weg vor allem in Gebiete, in denen ein starkes Marktwachstum zu erwarten ist. Gute Franchise Angebote sind selten, doch einige weltberühmte Marken haben sich durch ein Franchisekonzept bis heute international einen hervorragenden Namen gemacht. Das Potenzial dieses Vertriebsansatzes ist deshalb keinesfalls zu unterschätzen.  

Die Rolle des Franchisegebers

Der Franchisegeber nimmt als Vertragspartner eine starke Rolle ein. Er stellt eine ausgefeilte Geschäftsidee zur Verfügung, die bereits eine Erfolgsgeschichte in vielen anderen Regionen sowie im internationalen Kontext ist. Entsprechend vielfältig sind die Erfahrungen, die man einem Existenzgründer auf dem Weg in die erfolgreiche Selbständigkeit mitgeben kann. So können viele Fehler von Beginn an vermieden werden, der Gründer profitiert von der Expertise eines großen Netzwerks und kann sich auf dessen Erfahrungen voll und ganz berufen. Gute Geschäftsideen reichen allerdings nicht aus, um ein junges Unternehmen dauerhaft am Markt zu positionieren. Der Franchisenehmer erhält von seinem Vertragspartner deshalb die volle Unterstützung beim Aufbau seiner Selbständigkeit. Dazu gehört die Beratung bei Finanzierungsfragen ebenso wie die Vorbereitung von Businessplänen, auch die Planung einer einführenden Marketingkampagne kann durch den Franchisegeber vorgenommen werden. 

Laufende Beratung und Unterstützung durch das Team in der Zentrale

Gute Franchise Angebote sehen außerdem eine Betreuung des Einsteigers im späteren Routinebetrieb vor. So ist es oft sehr hilfreich für Franchisepartner, sich bei der betriebswirtschaftlichen Entwicklung kontinuierlich beraten und begleiten zu lassen. Auch das operative Geschäft ist permanent im Auge zu behalten. Und schließlich muss der Franchisenehmer regelmäßig geschult werden, seine Mitarbeiter müssen eingewiesen werden, denn nur so ist eine hohe Qualität sicherzustellen. Solide Franchise Angebote werden solche Ansätze berücksichtigen und dem Firmengründer von Anfang an die volle Unterstützung zukommen lassen.

Im Gegenzug erhält der Geber der Franchise-Idee eine monatliche Gebühr, sie berechnet sich aus einem umsatzabhängigen Anteil der Einnahmen. Diese transparente Berechnung der Franchisegebühr sorgt dafür, dass große Filialen eine entsprechend höhere Summe zahlen als kleine Unternehmen. Insgesamt ist Franchise als Vertriebsansatz auch deshalb so erfolgreich, weil es ein transparentes System mit Erfahrung und Motivation kombiniert. Gute Geschäftsideen finden so einen fruchtbaren Boden, auf dem sie wachsen können. 

Mrs.Sporty hat mit ihren Sportclubs das System des Franchising perfektioniert. Die Zahlen sprechen in Europa für sich, denn bisher sind über 550 Filialen in ganz Europa erfolgreich am Markt etabliert. 

Themen aus dem Franchise Lexikon