Kostenlose Beratung: +49 (0)30/ 308 305 360   Infos anfordern! 


Kosten für die Gründung eines Mrs.Sporty Clubs

Interessieren Sie sich für eine Gründung mit der Mrs.Sporty Geschäftsidee, werden Sie sich schnell fragen: Welche Gründungskosten und Investitionen sind notwendig, um einen eigenen Mrs.Sporty Club zu eröffnen? Wie finanziere ich meine Existenzgründung?

Für eine Franchise-Partnerschaft und eine Fitessstudio-Eröffnung fallen einmalige Kosten für die Gründung, die Ausstattung und für die Nutzung des Mrs.Sporty Konzepts sowie laufende Franchisebeiträge an.

Auf dieser Seite erhalten Sie alle Informationen über die Gesamtinvestition einer Mrs.Sporty Club Gründung mit Franchising:

 

 


Aufteilung Investition

Die Gesamtinvestition teilt sich in drei Bereiche auf:


Nutzen Sie die Chance mit Mrs.Sporty Franchise ab 51.000 Euro Ihr eigenes Fitnessstudio schnell und einfach zu eröffnen!  

 


Gründungskosten

Die einmaligen Gründungskosten fallen vor der Eröffnung eines Mrs.Sporty Clubs an. Folgende Kosten zählen unter anderem zu den Gründungskosten:

  • Steuerberater
  • Gewerbeanmeldung
  • Vorbereitung Vorverkaufsphase
  • Software Mitgliederverwaltung (stellt Mrs.Sporty zur Verfügung)
  • Teambekleidung (bestellbar bei Mrs.Sporty)
  • Website Mrs.Sporty Club (stellt Mrs.Sporty zur Verfügung)
  • Ausbildung Functional Training (in der Mrs.Sporty Academy)

Hinweis: Bei einer gelungenen Vorverkaufsphase kann der Break-Even-Punkt bereits nach dem Eröffnungswochenende erreicht werden. 


Kosten Ausstattung Mrs.Sporty Club

Um ein Fintessstudio im Corporate Design von Mrs.Sporty einzurichten, fallen bestimmte Kosten an. Mrs.Sporty legt besonders viel Wert auf seinen Trainingszirkel. Folgende Kosten zählen unter anderem zu den Ausstattungskosten:

  • Leasing Smart Trainer (Fitnessgeräte funktionelles Training)
  • Kleingeräte, wie Hanteln, Bälle etc.
  • Fettmessgerät, Blutdruckmessgerät
  • Möbel
  • Werbeträger für Innen- und Außenwerbung
  • Musikanlage
  • Multifunktionsgerät und Laptop
  • Öffnungsanlagensystem

 

 


Franchise-Einstiegsbeitrag

Im Franchising zahlen neue Partner eine Einstiegsgebühr. Dafür stellt Mrs.Sporty seine hundertfach am Markt bewährte Geschäftsidee zur Verfügung. Im Franchise-Einstiegsbeitrag sind sämtliche Beratungsleistungen, Aus- und Weiterbildungen enthalten, die neue Franchise-Partner/innen bei einer Existenzgründung mit Mrs.Sporty genießen.

Folgende Leistungen erhalten Franchise-Partner unter anderem für die Einstiegsgebühr:

  • Mrs.Sporty Franchise Lizenz
  • Franchise Starterkit
  • Persönlichen Businessplan
  • Gebietsschutz und Standortanalyse
  • Franchise-Ausbildung, Fitness- und Ernährungs-Ausbildungen, Verkaufs- und Kommunikationsschulungen
  • Zugang zur Know-how Dokumentation
  • Begleitete Vorverkaufsphase


Tipp:
 Schauen Sie sich im unteren Abschnitt des Artikels das Experten-Video von unserer Finanzierungsberaterin Tina Kuritke an!


Übersicht einmalige und laufende Investitionen für eine Franchise-Partnerschaft mit Mrs.Sporty


Gesamtinvestition für einen Mrs.Sporty Club
(inkl. Gründung, Ausstattung und Franchise-Beitrag)
ab 51.000 EUR inkl. 17.900 EUR Franchise-Beitrag 



Laufender Franchisebeitrag ab Club-Eröffnung

5,7% des Netto-Umsatzes, mind. 345 EUR monatlich



Laufende Zahlungen in den Marketingfond

2,3 % des Netto-Umsatzes (mind. 145 EUR monatlich)
zzgl. 250 EUR für zentral gesteuerte Maßnahmen



Online-Support-Beitrag

45 EUR monatlich


Finanzierung eines Mrs.Sporty Clubs

90% der über 300 Mrs.Sporty Franchisepartner/innen in Deutschland finanzieren ihren Start in die Selbstständigkeit mit einem Bank-Darlehen. Alle anderen Unternehmer/innen verwenden ihr Eigenkapital.

Besonders erfreulich ist, dass in Deutschland Mrs.Sporty Existenzgründungen von der KfW gefördert werden. Dabei unterstützt die KfW Bank Gründer auf dem Weg in ihre Selbstständigkeit mit besonders zinsgünstigen Krediten, langen Laufzeiten und Tilgungsfreiheit in der Anlaufjahren.

Um für die Finanzierung wirklich ein Darlehen zu erhalten, sind zwei wichtige Dinge erforderlich:

1.    Sie benötigen ein Eigenkapital von mindestens 10.000 EUR. Das wollen alle Banken als Sicherheit haben.

2.    Sie gehen jeden notwendigen Schritt in der Finanzierungsphase gemeinsam mit erfahrenen Existenzgründer-Beratern.


Beratung von Mrs.Sporty in der Finanzierungsphase Franchisenehmer/innen 

Unsere erfahrenen Berater sind bei Ihrer Unternehmensgründung an Ihrer Seite und unterstützen Sie unter anderem bei folgenden Schritten:

1.    Erstellung Ihres individuellen Businessplans

2.    Vorbereitung auf Bankgespräche

3.    Bereitstellung von Materialien

4.    Beratung während Ihres gesamten Finanzierungsprozesses

In folgendem Experten-Video mit Tina Kuritke erfahren Sie mehr über unsere Beratungsleistungen, die Sie als Franchisepartner/in bei Mrs.Sporty während Ihrer Existenzgründung im Bereich Finanzierung erhalten.

 

JETZT KONTAKT AUFNEHMEN

Mit moderaten 51.000 bis max. 70.000 Euro Startkapital sind Sie bereits selbstständige/r Unternehmer/in und eröffnen Ihr eigenes Fitnessstudio unter dem Dach der bekannten Marke Mrs.Sporty.

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr eigenes Frauenfitnessstudio zu gründen! Weitere Informationen über den Schritt in die Selbstständigkeit erhalten Sie mit unserer kostenlosen Franchise-Broschüre. Fordern Sie sie jetzt über das Kontaktformular an!