Persönliche Beratung:  +49 (0)30 308 305 360   Infos anfordern!

"Unternehmer können viel von Leistungssportlern lernen."

Christian, 37, ist Profisportler und Inhaber des Mrs.Sporty Clubs in Regensburg. Sich von Rückschlägen nicht unterkriegen lassen: Aufstehen und weitermachen! Diese und viele weitere Gemeinsamkeiten haben seiner Meinung nach Profisportler und Unternehmer.

14.01.2019 | Lesezeit: 5 Minuten | #Profisportler #Unternehmer #Franchise

Christian Wittenzellner, Profisportler und Franchise Unternehmer

Sportler und Unternehmer arbeiten hart für ihre Erfolge

Christian Wittenzellner weiß genau, dass der Weg zum Erfolg als Sportler oder Unternehmer sehr steinig sein kann. Ist der Erfolg dann da, motiviert er enorm für den nächsten Sieg. Mit sechs Jahren hatte er zum ersten Mal einen Golfschläger in der Hand. Mit elf war er bereits im bayerischen Kader und wurde im Verlauf Deutscher Schülermeister, Bayerischer Jugend- und Mannschaftsmeister. Am Ende seiner Turniergolfer-Karriere besaß er Handicap 1.

Als professioneller Golflehrer half Christian von 2005 an anderen, ihre Leistungen im Golf zu steigern – bis er im April 2018 Unternehmer wurde und in Regensburg zusammen mit seiner Frau Irina sein eigenes Fitnessstudio eröffnete. Dass ihm einige Einstellungen und Verhaltensweisen aus dem Leistungssport heute beim Führen seines Unternehmens helfen, leuchtet schnell ein. 

Franchise Unternehmer Christian Wittenzellner

Eigenschaften von Profisportlern helfen beim Unternehmertum

Viele Unternehmer waren in jungen Jahren ehrgeizige Sportler und bringen aus dieser Zeit sehr gute Voraussetzungen für eine Selbstständigkeit mit. Das wichtigste für einen Profisportler ist: fokussiert bei der Sache zu bleiben, sich nicht ablenken zu lassen, sein Ziel immer im Auge zu behalten.

Das brauche ich natürlich auch als Unternehmer: Ich muss zielstrebig sein, darf mich von Rückschlägen oder Änderungen nicht unterkriegen lassen und muss auch bereit sein, hart für meine Ziele zu arbeiten.

Da sind also ganz eindeutige Parallelen, und dass ich diese Verhaltensweisen als Profisportler viele Jahre lang so hart trainiert habe, hilft mir jetzt sehr bei meiner Selbstständigkeit mit meinem Mrs.Sporty Fitnessstudio.

Ich kann auch immer das Positive an einer Sache sehen, ohne dabei realitätsfremd zu sein und auch das hilft mir nach dem Motto „Aufstehen und weitermachen“. 

Persönliche Stärken von Profisportlern und Unternehmern

Erst in der Ausbildung zum Golflehrer habe ich gemerkt, dass meine persönliche Stärke anderen etwas beizubringen mir die meiste Erfüllung bringt. Ich kann Abläufe gut erklären, so dass die Leute sie verstehen und umsetzen können. Wissen weiterzugeben, Techniken zu vermitteln – das hilft mir natürlich auch bei der Arbeit mit meinen Mitgliedern im Mrs.Sporty Club enorm.

Ich habe viel Erfahrung im professionellen Arbeiten mit Menschen, ich habe ein geschultes Auge und kann falsche Bewegungen gut erkennen und sie korrigieren – das macht mir Spaß, das kann ich authentisch rüberbringen.

Als Leistungssportler und Unternehmer sein Potential richtig ausschöpfen

Eine gute Organisation und ein fester Plan sind unerlässlich, wenn man sein Potential voll ausschöpfen will. Davon dürfen einen auch äußere Störfaktoren nicht abbringen. Als Sportler und als Unternehmer muss man sich auf das Wesentliche konzentrieren und andere Dinge delegieren.

Wenn ich beim nächsten Golfspiel gewinnen will oder mir vorgenommen habe im nächsten Monat 10 neue Mitglieder in meinem Fitnessstudio zu haben, fokussiere ich mich nur darauf und lass mich von meinem Plan von nichts und niemanden abbringen.  

Auch mentales Training kann ich empfehlen. Das hilft dabei, fokussiert zu bleiben und seine Aufgaben zu bewältigen. Beim Golfen haben wir Übungen gemacht, die die Konzentration störten, von denen ich mich aber nicht beeinflussen lassen durfte: So wurde beim Abschlagen manchmal plötzlich sehr laute Musik gespielt und ich durfte den Ball nicht verschlagen.

Als Unternehmer kann ich natürlich nicht so konkret trainieren. Aber ich kann täglich mein Bewusstsein schulen, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und mich darauf zu konzentrieren.

Profi-Golfer Christian Wittenzellner

Kompetenzen von Sportlern helfen bei der Führung von Mitarbeitern

Ich kann meine Mitarbeiter sehr gut motivieren und ihr Können aus ihnen herauskitzeln – sie also zu sehr guten Leistungen anspornen. Da kommt vor allem der Trainer in mir heraus. Und auch für die Mitglieder kann ich von meinen „soften“ Trainerkompetenzen profitieren: Ich bin gut darin, andere anzuspornen, aber auch, zu erkennen, ob Bewegungen richtig ausgeführt werden.

Es bedarf harter Arbeit, um etwas zu erreichen – man bekommt nichts geschenkt. Ich bin für mich und meine Erfolge selbst verantwortlich. Um erfolgreich zu sein, muss ich von meinem Weg und meiner Grundkompetenz überzeugt sein und darf nicht zweifeln. Deshalb ist es mir auch wichtig, immer positiv zu denken.

"Erfolgreiche Unternehmer und auch Profisportler arbeiten so lange bis sie ihr Ziel erreicht haben. Aufgeben gibt es nicht."

Christian Wittenzellner

Unternehmer

Stichwort zu Mrs.Sporty

2018

Gründungsjahr

1

Club-Anzahl

Checkliste: Wie viele persönliche Voraussetzungen bringen Sie bereits mit, um Unternehmer mit Mrs.Sporty zu sein? Jetzt testen!

Sie wollen wissen wie eine Gründung mit Mrs.Sporty Franchise im Detail abläuft? Schreiben Sie uns oder rufen Sie direkt an! Wir beraten Sie gerne:
E-Mail: franchise@remove-this.mrssporty.com
Telefon: +49 (0)30 308 305 360

Jetzt EBook kostenlos sichern!