Menu

Persönliche Beratung: +49 (0)30/ 308 305 360
Infos anfordern: Kontakt 

 

Gründerstory von Franchise-Partnerin
Anne Kiel

Video-Portrait 

2009 begann Anne ihr Dualstudium mit Mrs.Sporty, danach wurde sie Club-Managerin und arbeitete in der Franchise Zentrale in Berlin. 2015 gründete die Fitnessökonomin ihren eigenen Club in Kleve. Erfahren Sie, was Anne dazu bewegt hat mit Mrs.Sporty Franchise zu gründen.

Duales Studium bei Mrs.Sporty als Sprungbrett in die Selbstständigkeit

Anne Kiel (geb. Janßen) ist 27, seit über einem Jahr Inhaberin eines Mrs.Sporty Clubs Kleve und damit ihr eigener Chef. Grundlage ihrer schnellen Karriere war ihr duales Studium bei Mrs.Sporty. Bevor sie sich als Franchise-Partnerin selbstständig gemacht hat, arbeitete sie als Clubmanagerin und in der Franchise-Zentrale in Berlin.

Das duale Studium bei Mrs.Sporty entsprach ganz genau den Wünschen von Anne Kiel: Ich hatte angefangen, Ökotrophologie zu studieren, merkte aber schnell, dass das nicht passte. Das Studium war mir zu technisch. Man lernte, wie ein Herd funktionieren muss, damit das Hühnchen gar wird oder wie sich eine Zentrifuge drehen muss, damit der Orangensaft richtig gepresst wird.

"Bei der Suche nach einer Alternative entdeckte ich die Möglichkeit des dualen Studiums im Ernährungsbereich."

"Entscheidend war für mich auch die Kombination von innovativem Training und Ernährungsberatung." Dreieinhalb Jahre pendelte Anne einmal pro Woche zum Studium nach München, den Rest der Zeit arbeitete sie im Mrs.Sporty Club in Mönchengladbach. Endlich erfüllte sich ihr Wunsch, mehr mit Menschen zu arbeiten.

Du hast auch Interesse, einen eigenen Mrs.Sporty Boutique-Fitnessclub zu gründen? Wir beraten dich gerne!

Jetzt Termin vereinbaren!

"Mir war schnell klar, ich will Unternehmerin werden und meinen eigenen Club eröffnen."

Nach dem Abschluss des Studiums blieb Anne bei Mrs.Sporty und arbeitete zwei Jahre lang als Clubmanagerin, anschließend eine Zeitlang in der Franchise-Zentrale im Controlling. Doch der Traum vom eigenen Club ließ sie nicht los: "Der Standort in meiner Heimatstadt war schon besetzt, aber dann hatte ich die Chance in der Nachbarstadt in Kleve einen eigenen Club zu eröffnen."

"Von dem innovativem Club-Konzept bin ich total begeistert."

Ihren Club stattete Anne komplett mit Pixformance Smart Trainern aus und verwirklicht damit ihren Wunsch von innovativem Training: Mrs.Sporty hat sich immer weiterentwickelt, auch die Geräte, an denen trainiert wird. Die neueste Innovation ist der Pixformance Smart Trainer. Pixformance ermöglicht ein tolles funktionelles Training. Es ist ganz individuell auf jede Frau zugeschnitten und wird immer wieder angepasst, an den Fitnessgrad oder den Gesundheitszustand.

"Ich finde es großartig, dass ich jeder Frau das passende Training anbieten kann."

Neben dem Konzept und dem innovativen Smart Trainer ist es auch die persönliche Betreuung, die für Anne Kiel das Besondere an Mrs.Sporty ausmacht: "Ich kenne jedes Mitglied mit Namen, ich weiß, was sie für Ziele hat, weiß, warum sie zu mir in den Club kommt." Daher fällt ihr auch sofort auf, wenn eine Frau einmal nicht regelmäßig zum Training kommt. Durch die überschaubare Größe der Clubs haben die Trainer jede Frau immer im Blick. Mrs.Sporty, das ist persönlich und individuell.

Die 4 wichtigsten Gründe unserer Franchisepartner*innen, die sich mit Mrs.Sporty selbstständig gemacht haben:

Die 4 wichtigsten Gründe für Mrs.Sporty Franchise
  • Endlich selbstständig:
    Als selbstständige*r Unternehmer*in wirtschaftlich unabhängig und dein*e eigene*r Chef*in sein
  • Hobby zum Beruf:
    Deine Leidenschaft für Sport am Zukunftsmarkt Fitness und Gesundheit erfolgreich umsetzen
  • Berufliche Neuorientierung:
    Raus aus dem langweiligen Büroalltag, rein in eine abwechslungsreiche, freundliche Arbeitsatmosphäre mit Community-Charakter
  • Mentor für andere:
    Frauen individuell begleiten: bei der Erreichung ihrer Ziele hinsichtlich ihrer Fitness, Gesundheit und Ernährung


Jetzt beraten lassen

"Mrs.Sporty macht einfach Spaß."

Annes anfängliche Begeisterung ist ungebrochen, auch wenn sie die Arbeit bei Mrs.Sporty schon seit vielen Jahren kennt: Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich, durch die unterschiedlichen Aufgaben und durch die vielen verschiedenen Menschen, mit denen man zu tun hat.

Wir sind ein tolles kleines Team, das nah dran ist an den Mitgliedern. Es herrscht ein tolles Arbeitsklima im Club. Wir haben hier viel Spaß und bekommen immer wieder positives Feedback. Es ist jeden Tag spannend, und man kann sich kontinuierlich weiterentwickeln. Dafür sorgt auch Mrs.Sporty als Franchise-Geber. Daher fährt sie auch gerne zu Kongressen, Trainings und den Jahrestagungen: "Die Gemeinschaft ist toll. Und man erfährt immer, was es Neues gibt – im Marketing oder im Trainingsbereich. Es bleibt immer spannend bei Mrs.Sporty."

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Ich berate Sie!

Nina Schawe-Ben Achour

Nina Schawe-Ben Achour
Franchise- und Gründungsberatung
Mrs.Sporty Deutschland

Informationen anfordern

Weitere Erfolgsgeschichten aus Deutschland
 

Raphael Schütte verwirklicht mit 25 seinen Traum von der Selbstständigkeit mit Mrs.Sporty

Mit gerade einmal 25 eröffnete er seinen ersten Mrs.Sporty Club in Hannover – trotz vieler kritischer Stimmen wegen seines jungen Alters.

Vom begeisterten Mitglied zur erfahrenen Clubinhaberin

Mit ihren über 13 Jahren Erfahrung im System führt Patricia Schubert bereits zwei Mrs.Sporty-Clubs und teilt ihre Expertise mit der Franchise-Community

Quereinstieg zur Franchisegründerin des Jahres

Den Job kündigen und in einer völlig anderen Branche als Unternehmerin noch einmal neu durchstarten – Grit Kux hat das, worüber viele nachdenken, gemacht. 

Gemeinsam stark durch Franchise

Daniela Köhler lässt sich von Herausforderungen nicht unterkriegen - nicht vom Corona-Lockdown und auch nicht von einem Jahrunderthochwasser.

Beste Franchisenehmerin der Welt

Isabella Kling, Inhaberin von 6 Mrs.Sporty Fitnessstudios wurde als beste Franchisenehmerin der Welt ausgezeichnet.

Therapeutin gründet erfolgreich in Gevelsberg

Genau, das passt zu dir! So lauteten viele Reaktionen, als Jennyfer Schröder ankündigt, dass sie sich mit einem Frauenfitnessclub selbstständig macht.