Mrs.Sporty spendet 10.000 Euro an Brustkrebs Deutschland e.V.

443 Sport fördert die Gesundheit und die Frauensportclub-Kette Mrs.Sporty macht nicht nur fit, sondern unterstützt auch die Prävention und Früherkennung von Brustkrebs. Durch den Verkauf eines Sportbeutels, zu dem es auch einen „pink Ribbon", die rosa Brustkrebsschleife gab, sammelte Mrs.Sporty in Deutschland 10.000 Euro. Mrs.Sporty wurde vor mehr als fünf Jahren gegründet, mittlerweile gibt es über 440 Mrs.Sporty Clubs.

Valerie Bönström, eine der Gründerinnen von Mrs.Sporty und gleichzeitig Geschäftsführerin: „Es ist sehr erfreulich, dass immer mehr Frauen Freude an der Bewegung haben. Das Konzept von Mrs.Sporty ermöglicht in zwei- bis dreimal in der Woche nur eine halbe Stunde Zirkeltraining Ausdauer, Kraft und Koordination zu verbessern. Dabei wird der Körper nicht nur gestärkt, sondern verbrennt dreifach Kalorien: durch einen erhöhten Grundumsatz, durch die Bewegung beim Training an sich und den sogenannten Nachbrenneffekt. Als Sportclubkette für Frauen ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass Frauen auch auf ihren Körper achten, mit ihm in Balance sind."

„Was für ein tolles Ergebnis", freut sich Renate Haidinger, 1. Vorsitzende von Brustkrebs Deutschland e.V. Sie weist darauf hin, dass regelmäßiger Sport allgemein die Gesundheit fördert und das Risiko an Brustkrebs zu erkranken zwischen 30 und 40 Prozent senken kann. „Wir danken Mrs.Sporty und allen Damen, die den Sportbeutel gekauft haben! Es freut uns besonders, dass die Frauensportclubkette sich gemeinsam mit uns dafür einsetzt, dass Frauen Freude an der Bewegung bekommen und gleichzeitig ihrer Gesundheit viel Gutes tun." Frau Haidinger betont außerdem, dass es wichtig ist, regelmäßig zur Früherkennung (Vorsorge) zu gehen.

Über Brustkrebs Deutschland e.V.

Die Organisation Brustkrebs Deutschland e.V. wurde 2003 gegründet und ist der erste gemeinsame und gleichberechtigte Zusammenschluss von Ärzten, Patientinnen, Angehörigen und Firmen im Bereich Brustkrebs. Ziele sind auf der einen Seite Information und Aufklärung zu Prävention und Früherkennung von Brustkrebs und auf der anderen Seite Informationen und konkrete Hilfestellungen für betroffene Frauen und ihre Familien anzubieten. Unter der kostenlosen Telefonnummer: 0800 0 117 112 kann mit dem Verein Kontakt aufgenommen werden. An jedem ersten Montag eines Monats findet von 17.30 bis 19 Uhr eine kostenlose ärztliche Telefonsprechstunde unter dieser Nummer statt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.brustkrebsdeutschland.de.

Für Fragen zu dieser Pressemeldung wenden Sie sich bitte an:

Renate Haidinger

Vorsitzende Brustkrebs Deutschland e.V.

Email: renate [dot] haidinger [at] brustkrebsdeutschland [dot] de 

Klicken Sie hier, um zur Seite Brustkrebs Deutschland e.V. zu gelangen.