Kostenlose Beratung: +49 (0)30/ 308 305 360   Infos anfordern! 

Erfolgreich in die Selbstständigkeit mit einer starken Marke

Als Physiotherapeut mit einer starken Marke in die Selbstständigkeit

Per Griessmann wusste schon während der Ausbildung zum Physiotherapeuten, dass er sich selbstständig machen wollte. "Die Arbeit in einem Krankenhaus oder einer Praxis kam für mich nicht in Frage. Da war klar, dass es ein Fitnessstudio mit angrenzendem Reha-Bereich werden sollte." Allerdings blitzte er mit seinem eigenen Konzept bei den Banken ab. Mit der starken Marke Mrs.Sporty ist er mittlerweile Inhaber von zwei Clubs in Mülheim an der Ruhr: "Da standen mir bei den Banken plötzlich die Türen offen."

Die Markenbekanntheit ist Per Griessmann wichtig. "Die Kostenkalkulation ist transparent. Der Businessplan verrät mir, was ich investieren und was ich einnehmen muss. Durch das Konzept weiß ich, dass ich gut aufgestellt bin, um erfolgreich als Unternehmer zu arbeiten. Das heißt: Wenn wir unsere Arbeit richtig machen, wenn wir auf die Franchise-Zentrale hören und die Aufgaben so umsetzen, wie sie es empfiehlt, kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen."

Auch bei der Werbung greift Griessmann gerne auf das Konzept und die Materialien von Mrs.Sporty zurück. Denn er profitiert davon, dass die Marke immer bekannter wird. Daher war er auch Feuer und Flamme, als der Franchise-Geber sich entschied, TV-Werbung zu schalten: "Die TV-Spots bringen uns richtig nach vorne. Es kommen immer mehr Frauen, die Mrs.Sporty kennen, weil sie den Spot gesehen haben."

Franchise-Zentrale hat immer ein offenes Ohr

Griessmann schätzt die Unterstützung der Zentrale im laufenden Geschäft: "Man kann dort anrufen, wenn es mal ein Problemchen gibt oder man einen Rat braucht. In der Zentrale hat immer jemand ein offenes Ohr für mich und steht mir mit Rat und Tat zur Seite. Sogar mit Gründerin Valérie kann man ganz einfach sprechen." Zu den Angeboten der Zentrale, die er gerne nutzt, gehören auch die regelmäßigen Treffen zum Erfahrungsaustausch mit anderen Franchise-Partnern: "Das hat mir neben der Unterstützung durch die Zentrale am meisten gebracht", sagt er im Rückblick.

"Franchise-Partner zu werden war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte"

Dass Per Griessmann Franchise-Partner von Mrs.Sporty wurde, ist nur zu Teilen Zufall: "Ich habe schon immer viel Wert gelegt auf Gesundheit und Fitness und habe sehr sportlich gelebt. Das wollte ich auch anderen Menschen beibringen." Ein Freund, mit dem er im Fitness-Club trainierte, erzählte ihm 2009, dass eine Bekannte einen Nachfolger für ihren Mrs.Sporty Club suchte. "Ich hab gesagt, klar, das können wir uns ja mal ansehen. Ein halbes Jahr später hatte ich den Club. Das war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte."

Synergie-Effekte durch zweiten Club steigern den Erfolg

2016 eröffnete er den zweiten Club in Mülheim. So kann er Synergie-Effekte nutzen: "Ich brauche nur ein Mal Zeitungswerbung für beide Clubs zu schalten und brauche auch nur ein Mal für beide Clubs Flyer zu verteilen. So kann ich die Mittel, die ich habe, noch weiter streuen, werde noch bekannter und noch erfolgreicher." Auch über die personellen Vorteile freut er sich: "Wenn man zwei gut aufgestellte Teams hat, kann man in Urlaubs- und Krankheitszeiten auch mal tauschen."

Qualität als Markenkern

Das allerwichtigste am Konzept von Mrs.Sporty bleibt für den Physiotherapeuten die Qualität. "Dass immer ein Trainer da ist, immer jemand ansprechbar ist und die Frauen gut betreut werden, grenzt Mrs.Sporty von anderen Anbietern ab. Und bei uns herrscht eine Wohlfühlatmosphäre. Das ist es auch, was uns so erfolgreich macht."

"Schreiben Sie ihre eigene Erfolgsgeschichte! Lassen Sie sich von Gründungs-Experten beraten!"

Per Grießmann
Franchise-Partner seit 2009

Jetzt Kontakt aufnehmen und Info-Broschüre erhalten!

E-Mail: franchise@remove-this.mrssporty.com