Agatha Bieschke startet mit Mrs.Sporty neu durch

 

Eigentlich lief für Agatha Bieschke schon alles in gesicherten Bahnen: Die 33-jährige Hamburgerin arbeitete als Beamtin bei der Kriminalpolizei. Doch ganz erfüllt hat ihr Beruf sie nicht. Agatha Bieschke fasste ihren Mut zusammen und startete nochmal ganz neu durch. Heute führt sie ihren eigenen Mrs.Sporty Club in Hamburg-Lohbrügge. „Das war das beste, was ich machen konnte", sagt sie heute und freut sich über 290 Mitglieder am Tage der Eröffnung.

„Schon während meines Jura-Studiums habe ich mich für Sport und gesunde Ernährung interessiert", berichtet die 33-Jährige. Als Beraterin unterstützte sie andere beim Abnehmen. Nach ihrem Studium ging sie zur Kriminalpolizei und bearbeitete Einbrüche und Raubüberfälle. Die Arbeit machte ihr eigentlich Spaß, doch fühlte sie sich nicht ausgefüllt.

Ihr erster Club hat im Oktober 2011 sensationell eröffnet: Mehr als 300 Mitglieder trainieren dort bereits. Am meisten begeistert die Hamburgerin, dass ihr keine Grenzen gesetzt werden. „Das Franchise-System schnürt mich nicht ein, sondern gibt mir die Möglichkeit, mich weiterzuentwickeln." So plant sie schon wenige Wochen nach der Eröffnung ihres ersten Clubs einen zweiten – wenn alles glatt läuft, soll dieser im Herbst 2012 eröffnen. „Die tolle Unterstützung der Zentrale macht es möglich, dass ich mich voll auf meine Arbeit konzentrieren kann. Das brauche ich, denn Selbstständigkeit ist immer eine große Aufgabe", sagt die 33-Jährige.

Ihr neuer Job erfüllt die ehemalige Polizistin sehr: „Ich bin total begeistert. Die Arbeit mit den Frauen macht unheimlich viel Spaß." Auch wenn sie nicht da sei, sei ihr Club immer in guten Händen. „Alle meine Mitarbeiter werden in der Mrs.Sporty Akademie in Berlin ausgebildet. So muss ich mir auch keine Sorgen machen, wenn ich mal krank werde – auch dann generiere ich mit meinem Mrs.Sporty Club Einkommen." Die Selbständigkeit mit Mrs.Sporty kann die Hamburgerin nur weiterempfehlen: „Wer Kraft, Begeisterung und Disziplin mitbringt, findet hier den richtigen Partner und die notwendige Unterstützung, um sein eigenes Unternehmen aufzubauen."

Agathas ausführliche Erfolgsgeschichte lesen Sie hier!